Nachbar in Not
Medienpartnerschaft
Die beiden Medien Radio Rottu Oberwallis und Walliser Bote sind die Stiftungsgründer und unterstützen alle Aktivitäten von Nachbar in Not auch als Medienpartner. Die Oberwalliser Bevölkerung wird im Verlauf des Jahres mit zahlreichen Beiträgen, Artikeln, Radiospots und Inseraten auf die Aktivitäten der Stiftung aufmerksam gemacht.

Der gesponsorte Betrag für 2007 der beiden Medienpartner beläuft sich auf Fr. 33'952.05 und beinhaltet Werbekosten, Personalaufwand und Ausgaben für Büromaterial sowie Einzahlungsscheine.

Neben den obgenannten Leistungen realisieren die beiden Medien zusätzlich redaktionelle Beiträge, Radiomagazine und Sammeltage im Wert von mehreren 10'000 Franken.

Radio Rottu Oberwallis (rro) ist das Oberwalliser Lokalradio. rro begleitet die Feriengäste und Einheimischen durch den Alltag. Das Programm besteht aus Information, Service regional und Unterhaltung. rro ist ein echtes "Mehrheitenradio" und erreicht so täglich 50'000 Hörerinnen und Hörer. Hilfsaktionen, Sammeltage und die "eigene" Stiftung Nachbar in Not - bei rro wird das Engagement in allen gesellschaftlichen Bereichen gelebt und ist Kernkompetenz.
Der Walliser Bote erschien erstmals 1840 und ist mit seinen 168 Jahren die älteste Zeitung des Kantons Wallis. Der WB ging stets zielbewusst jeden Weg den seine Leserinnen und Leser und nicht zuletzt die Inserenten honorierten und den Walliser Bote 1969 zu einer Tageszeitung führte. Der WB trägt den Titel eines Schweizermeisters in der Verbreitung d.h. die Reichweite (Anzahl Haushaltungen im Oberwallis, die den WB abonniert haben) beträgt ber 75%. Total erhalten über 22000 Abonnenten (24000 Auflage) täglich den WB mit Nachrichten und Kommentaren aus der weiten Welt, der Schweiz und nicht zuletzt vom Leben vor der Haustür.