Schweiz: Auszeichnung für Staldens Knutschverbot auf dem Pausenplatz

  • Letztes Jahr schaffte es Stalden mit dem Knutschverbot in die Sonntagspresse. Am Donnerstag zeichnete die IG Freiheit die Vorschrift der Gemeinde aus. Quelle: watson.ch

Den "rostige Paragraph" gibt es heuer für eine autofeindliche Zufahrtskontrolle. Auf Platz 2 rangiert Stalden mit einem Knutschverbot auf dem Pausenplatz.

17.05.2018, 21:01

Die Auszeichnung für das "unnötigste und dümmste Gesetz" geht dieses Jahr an Hanspeter Lienhart, SP-Stadtrat im zürcherischen Bülach. Um in einer neuen Überbauung die Lebensqualität sicherzustellen, lässt er pro Parkplatz nur zwei Fahrten pro Tag zu. Auf dem zweiten Rang ist die Gemeinde Stalden mit einem Knutschverbot auf dem Pausenplatz. Darauf folgt ein Sachkundenachweis im Umgang mit Meerschweinchen.

Mit der Auszeichnung will die IG Freiheit auf die unzähligen unnötigen und bürokratischen Regulierungen aufmerksam machen. Ermittelt wird der Gewinner jeweils über ein Internet-Voting. Mit fast 55 Prozent der Stimmen sei der Sieg so eindeutig wie noch nie gewesen. Die IG Freiheit wurde im September 2006 von einer Gruppe von Unternehmern und bürgerlichen Politikern gegründet. Dem Vorstand gehören Nationalräte von SVP, FDP und CVP an./sda/ip

  • Anzeige
Weitere Einträge
Notizen
rro Frequenzen
Leuk-Susten
97.8
Leukerbad
101.8
Varen
87.8
Gampel-Steg
101.0
Törbel
102.9
Zermatt
97.8
Saas-Fee
95.0
Saas-Grund
100.0
Rhonetal
102.2
Simplon
101.8
Binn-Dorf
101.8
Visp-Stalden
91.8
 
 
Sendegebiet
 
 
Kabel in Brig-Glis, Naters, Visp, Saas-Fee
89.9
 
 
Kabel für Zermatt
89.0
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro swiss melody
Kabel analog
106.7
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro müsig pur
Kabel analog
105.6
Kabel digital
22
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro freakuency
Kabel digital
23