Liebe User

×

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Gerne empfehlen wir Ihnen unsere neue App.

Viel Vergnügen wünscht,

mengis media

Web App installieren

rro.ch - Radio Rottu Oberwallis
rro Webradio hören

Kontakt
Radio Rottu Oberwallis
Pomonastrasse 12a
Postfach
3930 Visp
Tel. 027 948 09 48

o-bei Support Hotline
Tel. 0900 11 11 90 (CHF 3.50/Min. für Anrufe ab dem Festnetz)
« zurück Podcast: "Wägzeichu"
Wägzeichu
vom 17.07.2006 bis 21.07.2006
mit Beat Albrecht
Freitag, 21.07.2006

Das Handy macht es möglich, dass man auf dem Waldspaziergang oder im ICE, beim Einkaufen oder Joggen, beim Reiten oder in der Badewanne erreichbar ist. Aber warum legen wir Heutigen so groàŸen Wert darauf, überall und jederzeit erreichbar zu sein?
Ist uns klar, dass es kein Vorteil ist, wenn man sich nicht mehr verstecken kann und jeder jederzeit Zugang zu mir hat? Das heiàŸt doch: dass alle Türen Tag und Nacht offen stehen, auch für den ungebetenen Gast. Man macht sich schutzlos, wenn es das Vorzimmer, die Anmeldung, den Referenten, der aussortiert, nicht mehr gibt und wenn man gezwungen wird, sich mit dem auseinander zu setzen, was ein anderer gerade will.
Schon die Kinder haben sich daran gewöhnt, das, was sie bewegt, sofort mitzuteilen, weil man nichts mehr für sich behalten und eine Weile mit sich herumtragen kann. Wenn man alles ungefiltert weitergibt und nicht erst einmal durchdenkt oder durchleidet, ehe man sich äuàŸert, dann ist es nicht verwunderlich, dass man sich bei den Zusammenkünften nichts mehr zu sagen hat, weil man ja alles schon gesagt hat.
Das zügellose, ungehemmte Mitteilungsbedürfnis verführt dazu, über das zu reden, worüber man sich im Augenblick erregt, was aber schon nach einer Stunde ganz anders aussieht. Ja, dass man Entscheidungen trifft, die man am nächsten Tag bereut.
Alle, die sich so wichtig nehmen, sollten nicht vergessen: dass man Jahrtausende ohne sie auskam und eine Zeit kommen wird, wo man wieder ohne sie auskommen muss.

Walter Rupp SJ â€" unveröffentlichter Text â€"

hören
Donnerstag, 20.07.2006

Gedanken zum Tag

Es hat wenig Sinn, die Zehn Gebote moralisierend zu verkünden. Vielmehr geht es darum, in ihnen Wege der Freiheit zu entdecken und diese Freiheit so zu leben, dass sie ansteckend wird für andere. Israel ist ein Volk von Priestern. Das gilt auch von uns Christen. Wenn wir die Gebote in einer Welt einhalten, die sich von anderen MaàŸstäben leiten lässt, dann hat das eine heilende Wirkung auf die ganze Welt. Wir sollen also nicht auf die anderen schauen und ihnen das Ende der Welt ausmalen, wenn sie sich nicht an die Gebote halten. Vielmehr sollen wir die Weisungen als Anweisungen in ein gelingendes Leben in Freiheit und Würde für uns selbst verstehen und sie so leben, dass die Menschen spüren: So gelingt das Leben, so ist ein Leben in Freiheit möglich. So wird die Würde des Menschen gewahrt. So ist ein Miteinander der Völker und der Einzelnen möglich. Wenn eine Gruppe von Menschen die Gebote Gottes hält, dann ist das ein priesterliches Tun an allen Völkern. Dann ist das Stellvertretung für die anderen. Ihr Einhalten der Gebote wird die ganze Welt verändern. Wenn an einem Ort die Welt heller wird, ist die ganze Welt ein Stück verwandelt … Wir sollten Lust bekommen, die Gebote einzuhalten. Dann wird auch in anderen die Lust an einem Leben aus den Geboten geweckt.

Entnommen aus: Anselm Grün: "Die Zehn Gebote.

hören
Mittwoch, 19.07.2006

Eine jüdische Legende erzählt, dass Gott zwei Engel mit groàŸen Körben aussandte. Der eine sollte die Bitten einsammeln und der andere die Danksagungen. Der erste Engel war kaum fünf Minuten unterwegs, da kam er schon wieder und sein Korb mit Bitten floss über.
Der zweite Engel ist bis heute noch nicht zurückgekehrt.

hören
Dienstag, 18.07.2006

"In der Talsohle des Lebens zählt nur das Echte. Worte über den Tag hinaus. Wir brauchen Trost, keine Vertröstung, Ermutigung, keine leeren Worte. Hoffnung, keine Illusion. Jetzt gilt nur das, worauf man sich wirklich verlassen kann. Auf Gott ist Verlass, weil er uns nicht verlässt."

Dr. Peter Hahne

hören
Montag, 17.07.2006

"Hektik ist das Glaubensbekenntnis des modernen Heidentums. Gott gönnt uns Pausen. Wir sollen nicht wesentlich mehr, sondern mehr Wesentliches tun.

Was in der Stille auf uns einwirkt, das wirkt sich auch auf uns aus - und auf andere um uns herum."

Dr. Peter Hahne

hören

Zum Archiv »
Notizen
rro Frequenzen
Leuk-Susten
97.8
Leukerbad
101.8
Varen
87.8
Gampel-Steg
101.0
Törbel
102.9
Zermatt
97.8
Saas-Fee
95.0
Saas-Grund
100.0
Rhonetal
102.2
Simplon
101.8
Binn-Dorf
101.8
Visp-Stalden
91.8
 
 
Sendegebiet
 
 
Kabel in Brig-Glis, Naters, Visp, Saas-Fee
89.9
 
 
Kabel für Zermatt
89.0
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro swiss melody
Kabel analog
106.7
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro müsig pur
Kabel analog
105.6
Kabel digital
22
 
 
Empfangbar auf DAB+

Heute, 30.07.2021

Markt / Gewerbe
Visper Pürumärt
Fr, 30.07.2021, 16:00 Uhr
Kaufplatz , Visp
Markt / Gewerbe
Visper Pürumärt
Fr, 30.07.2021
16:00 Uhr
Internet
Downloads
-

Kino
Die Croods - Alles Auf Anfang
Fr, 30.07.2021, 17:30 Uhr
Kino Astoria, Visp
Kino
Die Croods - Alles Auf Anfang
Fr, 30.07.2021
17:30 Uhr

Nachdem Die Croods in Teil 1 ihren angestammten Lebensraum verlassen mussten, weil die Kontinentalplatten sich verschoben haben, haben sie in Die Croods in Teil 2 jenseits des Abgrundes eine neue Heimat gefunden. Vater Grug, Mutter Ugga , Tochter Eep , Sohn Thunk , Oma Crood und Baby Sandy haben die vergangenen Gefahren gemeinsam überstanden und noch dazu den erfindungsreichen Guy mit seinem Faultier Belt als weiteres Familienmitglied in ihre Gruppe aufgenommen. Doch das Abenteuer ist noch längst nicht vorbei, denn während die neue Welt, in der sie Zuflucht gefunden haben, auf den ersten Blick wunderbar idyllisch erscheint, hält sie doch jede Menge Gefahren bereit. Abermals muss Grug seine Angst vor allem Neuen überwinden und sicherstellen, dass seine Familie auch die neuen Herausforderungen mit heiler Haut übersteht.

Kino
1. Sommernachtskino, VERSCHOBEN
Fr, 30.07.2021, 18:00 Uhr
Hennebique Arena, Bitsch
Kino
1. Sommernachtskino, VERSCHOBEN
Fr, 30.07.2021
18:00 Uhr

Das Sommernachtskino wurde auf 2022 verschoben.

Musik
Konzert, Orgelmusik zum Nationalfeiertag
Fr, 30.07.2021, 18:00 Uhr
Pfarrkirche, Reckingen-Gluringen
Musik
Konzert, Orgelmusik zum Nationalfeiertag
Fr, 30.07.2021
18:00 Uhr

Stephan Thomas, Orgel

Musik
Musikalische Unterhaltung
Fr, 30.07.2021, 18:00 - 22:00 Uhr
Restaurant-Pizzeria Channa, Brig
Musik
Musikalische Unterhaltung
Fr, 30.07.2021
18:00 - 22:00 Uhr

Musikalische Unterhaltung von 18.00-22.00 Uhr mit Walter Keller

Ort: Winkelgasse/Furkastrasse
zwischen Rest. Conti und Rest. Channa in der Nähe vom Sushi Palace

Kino
Spirit - Frei und Ungezähmt
Fr, 30.07.2021, 18:00 Uhr
Kino Capitol, Brig
Connection failed: Lost connection to MySQL server at 'reading initial communication packet', system error: 0