Wallis: Berufsbildung zum Zehnten

  • Der zehnte interkantonale Tag der Berufsbildung steht ganz unter dem Motto 'Berufsbildung als Chance'. Quelle: rro (Symbolbild)

  • Für Claude Pottier, Chef der Dienststelle für Berufsbildung, ist der Tag der Berufsbildung sehr wichtig. Quelle: rro

  • Rahel Trachsel vom Amt für Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Oberwallis bietet seit kurzem Infoanlässe zum Thema Bewerbungen an. Quelle: rro

  • Marion Gundi, Beraterin für Grundausbildung für Erwachsene bei Val-Form, begleitet Irina Mutter auf ihrem Weg zum KV-Abschluss. Quelle: rro

  • Edgar Zurbriggen, Direktor beim Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Oberwallis, will mit den Berufsweiser-Angebot Lehrabgänger eine Orientierungshilfe sein. Quelle: rro

  • Jürg Marti, Berufsschullehrer und Swiss Skills Coach, freut sich auf die diesjährige Schweizer Berufsmeisterschaft. Quelle: rro

  • Für Ivo Nanzer, Geschäftsführer Wirtschaftsforum Oberwallis, ist das Berufsschaufenster ein wichtiger Anlass für Region und Wirtschaft. Quelle: rro

Bereits zum zehnten Mal geht am Mittwoch der interkantonale Berufsbildungstag über die Bühne. Die Jugendlichen sollen sich dank diesem für eine Berufslehre entscheiden.

16.05.2018, 06:03

Am Mittwoch findet zum zehnten Mal der interkantonale Tag der Berufsbildung statt. Die Aus- und Weiterbildung steht dabei im Fokus. Die Auswahl an Berufen ist riesig. Verschiedene Anlässe wie beispielsweise die Berufs- und Bildungsfachmesse Your Challenge in Martinach oder auch das Berufsschaufenster in Brig sollen es angehenden Lernenden erleichtern, sich für ein Arbeitsfeld zu entscheiden. "Es ist wichtig, dass sich Lehrbetriebe vorstellen können. Das Berufsschaufenster bietet genau dafür die Gelegenheit", sagt Ivo Nanzer, stellvertretender Geschäftsleiter RW Oberwallis AG und Geschäftsführer des Vereins Wirtschaftsforum Oberwallis. 

Ein weiterer wichtiger Bestandteil einer Berufsbildung sind die Swiss Skills. "Dabei geht es darum, sich mit den Besten zu messen", erklärt Jürg Marti, Swiss Skills Coach, die Motivation hinter den Berufsmeisterschaften. Dies sei sicherlich auch ein Grund dafür, dass sich vor allem sportliche und engagierte junge Erwachsene für die Swiss Skills qualifizieren würden. "Sie nehmen gerne Leistungsdruck in Kauf." Dies sieht Reto Imbach ebenso. Er nimmt heuer bereits zum zweiten Mal an Swiss Skills teil. "Nebst der eigenen Teilnahme und mich mit anderen zu messen, freue ich mich im September darauf, zu sehen, was die anderen Teilnehmenden in anderen Berufen für Aufgaben haben." Es sei ein spannendes und lehrreiches Erlebnis. Dem schliesst sich Renzo Cicillini, Leiter Kommunikation und Standortmarketing Lonza Visp, an. "Eine Teilnahme an den Swiss Skills ist für die Lernenden, aber auch für den Betrieb ein Mehrwert." Sei es im Lebenslauf der Teilnehmenden oder für das Unternehmen, dass andere potenzielle Lernende eine Lehre im Betrieb wie beispielsweise der Lonza anstreben lasse. 

Auch für Claude Pottier, Chef der Dienststelle für Berufsbildung im Kanton Wallis, ist der interkantonale Tag der Berufsbildung sehr wichtig: "Wir können an diesem Tag viele Informationen an Jugendliche und auch an Eltern weitergeben, und ihnen eine Berufslehre schmackhaft machen." Wie Pottier weiter betont, sei es wichtig, Eltern klarzumachen, dass auch mit einer Berufslehre eine steile Karriere im Erwerbsleben möglich sei, nicht nur auf dem klassischen Weg durch eine gymnasiale Matura.

Die Dienststelle für Berufsbildung bietet ausserdem verschiedene Optionen zur Erlangung eines Fähigkeitszeugnisses an. Dazu gehört beispielsweise anderem das 'Validieren von Bildungsleistungen'. "Mit diesem Verfahren können Arbeitnehmer ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis erlangen, ohne die berufliche Grundausbildung zu absolvieren", wie Marion Gundi im rro-Interview erklärt. Momentan begleitet die Erziehungswissenschaflerin Irina Mutter, die nun den Anerkennungsprozess für das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis im KV-Bereich durchläuft. 

Einen wichtigen Part in der Berufsbildung nimmt auch Amt für Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Oberwallis ein. Seit ein paar Wochen führen sie Informationsanlässe zum Thema Bewerbungen durch. Wie Rahel Trachsel gegenüber rro betont, waren die ersten Reaktion auf das neue Angebot positiv. Aber auch für Lehragänger, oder solche, die sich nach der Lehre neu orientieren wollen hat das  Amt für Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Oberwallis ein Angebot geschaffen, wie Direktor Edgar Zurbriggen festhält./wa/vm

  • Anzeige
Weitere Einträge
Notizen
rro Frequenzen
Leuk-Susten
97.8
Leukerbad
101.8
Varen
87.8
Gampel-Steg
101.0
Törbel
102.9
Zermatt
97.8
Saas-Fee
95.0
Saas-Grund
100.0
Rhonetal
102.2
Simplon
101.8
Binn-Dorf
101.8
Visp-Stalden
91.8
 
 
Sendegebiet
 
 
Kabel in Brig-Glis, Naters, Visp, Saas-Fee
89.9
 
 
Kabel für Zermatt
89.0
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro swiss melody
Kabel analog
106.7
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro müsig pur
Kabel analog
105.6
Kabel digital
22
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro freakuency
Kabel digital
23