Liebe User

×

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Gerne empfehlen wir Ihnen unsere neue App.

Viel Vergnügen wünscht,

mengis media

Web App installieren

rro Webradio hören

Kontakt
Radio Rottu Oberwallis
Pomonastrasse 12a
Postfach
3930 Visp
Tel. 027 948 09 48

o-bei Support Hotline
Tel. 0900 11 11 90 (CHF 3.50/Min. für Anrufe ab dem Festnetz)

Brig-Glis: Kapuzinerkloster geht an Stiftung Emera

  • Interview mit dem Stiftungsratspräsidenten der Emera Jean-Pierre Bringhen über die Zukunft des Kapuzinerklosters. Quelle: rro

  • Das Kapuzinerkloster in Glis geht in den Besitz der Stiftung Emera über. Dies gaben die Verantwortlichen am Montag bekannt. Quelle: rro

Das Kapuzinerkloster in der Simplonstadt schliesst seine Pforten im Januar. Die Einrichtung geht in die Hände der Stiftung Emera über. Dies gaben die Beteiligten am Montag bekannt.

18.12.2017, 11:27

Im Mai erklärten die Kapuziner, dass sie im Januar 2018 von Glis wegziehen werden. Das Echo aus der Bevölkerung war riesig. So gründete eine Gruppe von Einheimischen direkt einen Verein. Die Beteiligten wollten dem Kloster auf diese Weise helfen. Dies stiess bei den Mönchen nicht auf Zustimmung. Die Verwirrung spitzte sich Anfang Dezember zu. So berichtete die Neue Zürcher Zeitung von einer fixen Zukunftslösung. Die Klosterbrüder hätten laut dem Blatt einen Miet-Kaufvertrag mit der Stiftung Emera unterzeichnet. Diesen Artikel dementierte das Kloster allerdings. 

Nun luden die Kapuziner am Montagmorgen zu einer Medienorientierung. Dort informieren sie, wie es mit dem Kloster weitergehen wird. Dieses geht nun in den Besitz der Stiftung Emera über. Der entsprechende Vertrag ist unterzeichnet. Ab dem 1. Januar 2018 stellen die Brüder alle Aussentätigkeiten ein. Nach dem Abschlussgottesdienst im Januar verteilen sich dann die Kapuziner auf verschiedene Einrichtungen in der Schweiz. Der Provinzial der Kapuziner Schweiz Bruder Agostino bedauert den Wegzug, aber es sei der richtige Schritt. Bei der Suche nach einer Lösung versuchten die Verantwortlichen zunächst, einen Orden als Nachfolgelösung zu finden. Dies führte nicht zum gewünschten Erfolg. Später war es Staatsrätin Esther Waeber-Kalbermatten, die den entscheidenden Kontakt zur Stiftung Emera herstellte. Bei den entsprechenden Verhandlungen fanden die Beteiligten einen gemeinsamen Nenner. "Der Zweck der Organisation zugunsten von behinderten Mitmenschen ist ganz in unserem Sinn“, gab der stellvertretende Provinzial Bruder Damian zu Protokoll. 

Wie die Staatsrätin an der Medienorientierung sagte, bestehe lauf der Planungsstudie 2017-2020 vor allem für Menschen mit psychischen Einschränkungen Platzbedarf. Zudem würden auch Plätze für Entlastungs- und Ferienfälle fehlen. Durch die Umnutzung des Klosters entstehen 20 Plätze für Menschen mit einer psychischen Behinderung. Der Staatsrat hat den Kauf des Kapuzinerklosters durch die Stiftung Emera genehmigt. Die Gesamtkosten für den Kauf und die Anpassungsarbeiten sind mit 5.05 Millionen Franken veranschlagt. Der Investitionsbeitrag der öffentlichen Hand liegt bei 3.79 Millionen Franken. Geplant ist eine schrittweise Inbetriebnahme während des Jahres 2018. Voraussichtlich ab Herbst 2018 wird das gesamte zusätzliche Platzangebot zur Verfügung stehen.

Für Emera-Stiftungsratspräsident Jean-Pierre Bringhen ist der Montag ein grosser Tag. "Die Verhandlungen waren nicht schwer, da beide Parteien das gleiche Ziel verfolgten."

Die Kirche und der angrenzende Friedhof sind vom Kauf ausgeschlossen. Hierfür gründen die Kapuziner eine Stiftung./hm

  • Anzeige
Weitere Einträge
Notizen
rro Frequenzen
Leuk-Susten
97.8
Leukerbad
101.8
Varen
87.8
Gampel-Steg
101.0
Törbel
102.9
Zermatt
97.8
Saas-Fee
95.0
Saas-Grund
100.0
Rhonetal
102.2
Simplon
101.8
Binn-Dorf
101.8
Visp-Stalden
91.8
 
 
Sendegebiet
 
 
Kabel in Brig-Glis, Naters, Visp, Saas-Fee
89.9
 
 
Kabel für Zermatt
89.0
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro swiss melody
Kabel analog
106.7
 
 
Empfangbar auf DAB+
rro müsig pur
Kabel analog
105.6
Kabel digital
22
 
 
Empfangbar auf DAB+

Heute, 22.01.2021

Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Fr, 22.01.2021
Brig
Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Fr, 22.01.2021
Adresse
Downloads
-

Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Fr, 22.01.2021
Visp
Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Fr, 22.01.2021
Adresse
Downloads
-

Markt / Gewerbe
Visper Pürumärt, Winterbetrieb
Fr, 22.01.2021, 16:00 - 18:00 Uhr
Kaufplatz, Visp
Markt / Gewerbe
Visper Pürumärt, Winterbetrieb
Fr, 22.01.2021
16:00 - 18:00 Uhr

Allgemein
Fr, 22.01.2021, 20:30 Uhr
Kellertheater, Brig
Häberli Oggier - Wörter wie wir, ABGESAGT

Morgen, 23.01.2021

Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Sa, 23.01.2021
Brig
Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Sa, 23.01.2021
Adresse
Downloads
-

Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Sa, 23.01.2021
Visp
Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Sa, 23.01.2021
Adresse
Downloads
-

Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
Sa, 23.01.2021, 11:00 Uhr
Zeughaus Kultur, Brig-Glis
Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
Sa, 23.01.2021
11:00 Uhr

In Anlehnung an den Roman "Die Schlafenden Schönen" von Yasunari Kawabata
Koproduktion von ZeughausKultur Brig mit Compagnie Digestif (CH) und Wild Donkeys (F)Sprache deutsch, japanisch und französisch mit deutschen übertitel

Artistische Leitung: Serge Nicolaï, Jennifer Skolovski

Spiel: Yoshi Oïda, Yumi Fujimori, Carina Pousaz, Jennifer Skolovski
Regie: Serge Nicolaï

Sleeping ist der Traum eines alten Mannes namens Eguchi, der im Sterben liegt. In seinen letzten Sekunden trifft er auf all die Frauen, die sein Leben ausgemacht haben. Mutter, Tochter, Geliebte erscheinen an der Schwelle des Todes provozierend, sinnlich, anmutig, schön. Betörende und abschreckende Boten aus der Zwischenwelt. Frauenbilder die Eguchis Seelenwelt widerspiegeln und sein innerstes Wesen unerbittlich mit den Fragen konfrontieren: Wie hast du geliebt? Wie hast du gelebt?

Sleeping ist ein zeitgenössisches Theaterstück in Anlehnung an Yasunari Kawabata's Roman aus dem Jahr 1961 « Die schlafenden Schönen », das verschiedene Ausdrucksformen ineinander verflechtet, wobei die Handlung in einem zeitlosen Japan beginnt und in der Schweiz endet. Bewusstsein, Wahrnehmung, Denken und Schlafen eines sterbenden Mannes weben sich vor den Augen des Publikums zu einem poetisch-melancholischen Gesamtwerk das niemanden unberührt lässt. Sleeping wirft in einer Gesellschaft, die den Tod in Altersheime und Spitäler wegsperrt, grundlegende Fragen im Bezug auf Freiheit, Lebensende und Lebensgestaltung auf. Durch die Pandemie ist der Tod und die Angst vor dem Sterben auch in unserer Gesellschaft ins Zentrum gerückt und Diskussionen um diese Themen sind aktueller denn je.

Beschränkte Platzanzahl, Reservation erforderlich

Dies und Das
Öffentliches Eislaufen für Kinder und Jugendliche
Sa, 23.01.2021, 14:00 - 16:30 Uhr
iisxhi Arena, Brig
Dies und Das
Öffentliches Eislaufen für Kinder und Jugendliche
Sa, 23.01.2021
14:00 - 16:30 Uhr
Downloads
-

Öffentliches Eislaufen für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 15. Altersjahr (1/2 Eisfeld mit Stock / 1/2 Eisfeld ohne Stock) / Keine Anmeldung erforderlich

Sport
EHC Visp - HC Thurgau
Sa, 23.01.2021, 17:45 Uhr
Lonza Arena, Visp
Sport
EHC Visp - HC Thurgau
Sa, 23.01.2021
17:45 Uhr
Internet
Downloads
-

Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
Sa, 23.01.2021, 19:00 Uhr
Zeughaus Kultur, Brig-Glis
Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
Sa, 23.01.2021
19:00 Uhr

In Anlehnung an den Roman "Die Schlafenden Schönen" von Yasunari Kawabata
Koproduktion von ZeughausKultur Brig mit Compagnie Digestif (CH) und Wild Donkeys (F)Sprache deutsch, japanisch und französisch mit deutschen übertitel

Artistische Leitung: Serge Nicolaï, Jennifer Skolovski

Spiel: Yoshi Oïda, Yumi Fujimori, Carina Pousaz, Jennifer Skolovski
Regie: Serge Nicolaï

Sleeping ist der Traum eines alten Mannes namens Eguchi, der im Sterben liegt. In seinen letzten Sekunden trifft er auf all die Frauen, die sein Leben ausgemacht haben. Mutter, Tochter, Geliebte erscheinen an der Schwelle des Todes provozierend, sinnlich, anmutig, schön. Betörende und abschreckende Boten aus der Zwischenwelt. Frauenbilder die Eguchis Seelenwelt widerspiegeln und sein innerstes Wesen unerbittlich mit den Fragen konfrontieren: Wie hast du geliebt? Wie hast du gelebt?

Sleeping ist ein zeitgenössisches Theaterstück in Anlehnung an Yasunari Kawabata's Roman aus dem Jahr 1961 « Die schlafenden Schönen », das verschiedene Ausdrucksformen ineinander verflechtet, wobei die Handlung in einem zeitlosen Japan beginnt und in der Schweiz endet. Bewusstsein, Wahrnehmung, Denken und Schlafen eines sterbenden Mannes weben sich vor den Augen des Publikums zu einem poetisch-melancholischen Gesamtwerk das niemanden unberührt lässt. Sleeping wirft in einer Gesellschaft, die den Tod in Altersheime und Spitäler wegsperrt, grundlegende Fragen im Bezug auf Freiheit, Lebensende und Lebensgestaltung auf. Durch die Pandemie ist der Tod und die Angst vor dem Sterben auch in unserer Gesellschaft ins Zentrum gerückt und Diskussionen um diese Themen sind aktueller denn je.

Beschränkte Platzanzahl, Reservation erforderlich


So, 24.01.2021

Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
So, 24.01.2021
Brig
Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
So, 24.01.2021
Adresse
Downloads
-

Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
So, 24.01.2021
Visp
Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
So, 24.01.2021
Adresse
Downloads
-

Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
So, 24.01.2021, 11:00 Uhr
Zeughaus Kultur, Brig-Glis
Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
So, 24.01.2021
11:00 Uhr

In Anlehnung an den Roman "Die Schlafenden Schönen" von Yasunari Kawabata
Koproduktion von ZeughausKultur Brig mit Compagnie Digestif (CH) und Wild Donkeys (F)Sprache deutsch, japanisch und französisch mit deutschen übertitel

Artistische Leitung: Serge Nicolaï, Jennifer Skolovski

Spiel: Yoshi Oïda, Yumi Fujimori, Carina Pousaz, Jennifer Skolovski
Regie: Serge Nicolaï

Sleeping ist der Traum eines alten Mannes namens Eguchi, der im Sterben liegt. In seinen letzten Sekunden trifft er auf all die Frauen, die sein Leben ausgemacht haben. Mutter, Tochter, Geliebte erscheinen an der Schwelle des Todes provozierend, sinnlich, anmutig, schön. Betörende und abschreckende Boten aus der Zwischenwelt. Frauenbilder die Eguchis Seelenwelt widerspiegeln und sein innerstes Wesen unerbittlich mit den Fragen konfrontieren: Wie hast du geliebt? Wie hast du gelebt?

Sleeping ist ein zeitgenössisches Theaterstück in Anlehnung an Yasunari Kawabata's Roman aus dem Jahr 1961 « Die schlafenden Schönen », das verschiedene Ausdrucksformen ineinander verflechtet, wobei die Handlung in einem zeitlosen Japan beginnt und in der Schweiz endet. Bewusstsein, Wahrnehmung, Denken und Schlafen eines sterbenden Mannes weben sich vor den Augen des Publikums zu einem poetisch-melancholischen Gesamtwerk das niemanden unberührt lässt. Sleeping wirft in einer Gesellschaft, die den Tod in Altersheime und Spitäler wegsperrt, grundlegende Fragen im Bezug auf Freiheit, Lebensende und Lebensgestaltung auf. Durch die Pandemie ist der Tod und die Angst vor dem Sterben auch in unserer Gesellschaft ins Zentrum gerückt und Diskussionen um diese Themen sind aktueller denn je.

Beschränkte Platzanzahl, Reservation erforderlich

Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
So, 24.01.2021, 17:00 Uhr
Zeughaus Kultur, Brig-Glis
Bühne
Sleeping - interdisziplinäres Theaterstück, ABGESAGT
So, 24.01.2021
17:00 Uhr

In Anlehnung an den Roman "Die Schlafenden Schönen" von Yasunari Kawabata
Koproduktion von ZeughausKultur Brig mit Compagnie Digestif (CH) und Wild Donkeys (F)Sprache deutsch, japanisch und französisch mit deutschen übertitel

Artistische Leitung: Serge Nicolaï, Jennifer Skolovski

Spiel: Yoshi Oïda, Yumi Fujimori, Carina Pousaz, Jennifer Skolovski
Regie: Serge Nicolaï

Sleeping ist der Traum eines alten Mannes namens Eguchi, der im Sterben liegt. In seinen letzten Sekunden trifft er auf all die Frauen, die sein Leben ausgemacht haben. Mutter, Tochter, Geliebte erscheinen an der Schwelle des Todes provozierend, sinnlich, anmutig, schön. Betörende und abschreckende Boten aus der Zwischenwelt. Frauenbilder die Eguchis Seelenwelt widerspiegeln und sein innerstes Wesen unerbittlich mit den Fragen konfrontieren: Wie hast du geliebt? Wie hast du gelebt?

Sleeping ist ein zeitgenössisches Theaterstück in Anlehnung an Yasunari Kawabata's Roman aus dem Jahr 1961 « Die schlafenden Schönen », das verschiedene Ausdrucksformen ineinander verflechtet, wobei die Handlung in einem zeitlosen Japan beginnt und in der Schweiz endet. Bewusstsein, Wahrnehmung, Denken und Schlafen eines sterbenden Mannes weben sich vor den Augen des Publikums zu einem poetisch-melancholischen Gesamtwerk das niemanden unberührt lässt. Sleeping wirft in einer Gesellschaft, die den Tod in Altersheime und Spitäler wegsperrt, grundlegende Fragen im Bezug auf Freiheit, Lebensende und Lebensgestaltung auf. Durch die Pandemie ist der Tod und die Angst vor dem Sterben auch in unserer Gesellschaft ins Zentrum gerückt und Diskussionen um diese Themen sind aktueller denn je.

Beschränkte Platzanzahl, Reservation erforderlich

Musik
Schlosskonzert, ABGESAGT
So, 24.01.2021, 18:00 Uhr
Rittersaal, Brig
Musik
Schlosskonzert, ABGESAGT
So, 24.01.2021
18:00 Uhr
Downloads
-


Mo, 25.01.2021

Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Mo, 25.01.2021
Brig
Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Mo, 25.01.2021
Adresse
Downloads
-

Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Mo, 25.01.2021
Visp
Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Mo, 25.01.2021
Adresse
Downloads
-

Allgemein
Chasperlitheater, ABGESAGT
Mo, 25.01.2021, 17:00 - 18:00 Uhr
Alter Tourismussaal (oberhalb Beltour), Blatten b. Naters
Allgemein
Chasperlitheater, ABGESAGT
Mo, 25.01.2021
17:00 - 18:00 Uhr

Aufgrund des Bundesratsentscheids sind die Aufführungen des Chasperlitheaters abgesagt.

Chasperlitheater
Liebe Kinder und Erwachsene
Chasperli und Vero nehmen euch mit auf eine Reise mit lustigen und spannenden Abenteuern. Lasst euch überraschen!
Zeit: 17.00 Uhr
Ort: alter Tourismussaal, Rischinustrasse 8 in Blatten
Preis: pro Kind CHF 3.00 / mit Gästekarte kostenlos
Eintrittstickets sind im Tourismusbüro Blatten-Belalp erhältlich.


Di, 26.01.2021

Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Di, 26.01.2021
Brig
Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Di, 26.01.2021
Adresse
Downloads
-

Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Di, 26.01.2021
Visp
Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Di, 26.01.2021
Adresse
Downloads
-


Mi, 27.01.2021

Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Mi, 27.01.2021
Brig
Kino
Kino Capitol, GESCHLOSSEN
Mi, 27.01.2021
Adresse
Downloads
-

Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Mi, 27.01.2021
Visp
Kino
Kino Astoria, GESCHLOSSEN
Mi, 27.01.2021
Adresse
Downloads
-